Bremerhaven

Politik gibt grünes Licht für neuen Migrationsrat

Grünes Licht für den Migrationsrat nach fast zweistündiger Debatte: Die Politik hat am Donnerstag eine neue Interessenvertretung für Migranten beschlossen. Sie löst den „RAM“ ab. Das neue Konzept kommt aber nicht bei allen gut an.

In Bremerhaven leben Menschen aus mehr als 140 Ländern: Sie sollen sich auch politisch engagieren können.

In Bremerhaven leben Menschen aus mehr als 140 Ländern: Sie sollen sich auch politisch engagieren können.

Foto: Arnd Hartmann

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Bienvenido! Spanierinnen starten in Bremerhavener Kitas
zur Merkliste

Bremerhaven

Umbau vom „Folterhaus“ zu Studenten-Studios geht voran
nach Oben