Eisbären Bremerhaven

Die Eisbären müssen die erste Testspielniederlage hinnehmen

Adrian Breitlauch ist erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder für die Eisbären Bremerhaven auf Korbjagd gegangen. Mit dem Rückkehrer im Team gab es für den Basketball-Zweitligisten am Sonnabend im vierten Testspiel die erste Niederlage.

Zweieinhalb Jahre nach seinem letzten Einsatz für die Eisbären Bremerhaven stand Adrian Breitlauch wieder für seinen Heimatverein auf dem Parkett.

Zweieinhalb Jahre nach seinem letzten Einsatz für die Eisbären Bremerhaven stand Adrian Breitlauch wieder für seinen Heimatverein auf dem Parkett.

Foto: Scheer

Ausgerechnet im ersten Spiel nach seiner Rückkehr nach Bremerhaven traf das Eigengewächs der Eisbären auf die Artland Dragons, für die er in den vergangenen beiden Jahren gespielt hatte. Gegen den ProA-Nordrivalen aus Quakenbrück gab es in dessen Trainingszentrum eine 82:89 (37:44)-Niederlage. Breitlauch steuerte zwei Punkte und vier Rebounds bei und war trotz des Ergebnisses in „einem besonderen Testspiel für mich“, wie er sagte, guter Dinge: „Schade, dass uns heute kein Sieg gelungen ist, dennoch bin ich überzeugt, dass wir ein tolles Team sind und freue mich auf die Saison.“ Der Bremerhavener, der am Mittwoch seinen 29. Geburtstag feiert, blickt auf einen dreimonatigen Aufenthalt im ostafrikanischen Ruanda zurück, wo er mit den Tigers BBC aus Kigali die Playoffs erreichte und sich für den Neubau einer Grundschule engagierte.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Eisbären Bremerhaven

Eisbären-Neuzugang gegen Leverkusen noch nicht mit dabei
nach Oben