Hagen

Uthlede: Neubaugebiet hinterm Friedhof kommt erst später

„Hier steht nicht der Ortsrat, sondern hier stehen die Einwohner im Vordergrund.“ So begrüßte Hagens Bürgermeister Andreas Wittenberg die Zuhörer der ersten Uthleder Bürgerversammlung. Es gab viele Fragen, die sich um geplante Baumaßnahmen drehten.

Noch ist hier landwirtschaftliche Fläche. Doch diese Zeiten werden bald ein Ende haben.

Das Neubaugebiet hinter dem Friedhof: Im nächsten Jahr rechnet man mit dem Abschluss der planungs- und verwaltungsrechtlichen Arbeiten. Ab 2024 kann dann mit den Bautätigkeiten begonnen werden.

Foto: Baur

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Tarmstedt

Buchholzer wünschen sich Sonntagsgeläut zurück
zur Merkliste

Stadland

Mehrheit für einen Windpark Schweieraußendeich wackelt
nach Oben