Bremerhaven

Experten warnen vor Corona-Risiko bei den Maritimen Tagen

Oft hört man: Lass mich in Ruhe mit Corona! Doch bei Großveranstaltungen wie den Maritimen Tagen bleibt das Infektionsrisiko auch unter freiem Himmel bestehen. Die Hilfsmittel bleiben wichtig - bei Risikogruppen gehen die Experten noch weiter.

Maritime Tage 2022: Die Besucher genießen wieder alle Freiheiten - doch ist das angebracht angesichts der Corona-Situation? Foto: Hartmann

Maritime Tage 2022: Die Besucher genießen wieder alle Freiheiten - doch ist das angebracht angesichts der Corona-Situation? Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Nach mehr als zwei Jahren der Corona-Einschränkungen freuen sich viele Menschen wieder auf die Großveranstaltungen wie die Maritimen Tage. An das Corona-Virus mag kaum noch einer denken. Die Veranstalter sind, nicht nur in Bremerhaven, dazu übergegangen, auf Hygienekonzepte weitgehend zu verzichten. Doch Experten wie der Bremer Epidemiologe Prof. Dr. Hajo Zeeb und der Bremer Virologe Prof. Dr. Andreas Dotzauer warnen davor, die aktuelle Corona-Situation bei den Maritimen Tagen auszublenden. „Die Gefahr, sich zu infizieren, ist da, auch im Freien“, erklärt der Virologe Andreas Dotzauer von der Uni Bremen. Die Inzidenzen würden derzeit für Bremen mit rund 300 und für Bremerhaven mit rund 400 angegeben.

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Marine entwickelt Taktik für Seekriege nun in Bremerhaven
zur Merkliste

Bremerhaven

Sprach-Kita-Aus: 16 Einrichtungen in Bremerhaven betroffen?
nach Oben