Bremerhaven

Ein Bett aus Stroh für den Leuchtturm

Für den Abbruch des abgesackten Leuchtfeuers der Nordmole muss der Abriss des Finanzamtes pausieren – weil der Bagger auf dem Wasser gebraucht wird. Auch haben Landwirte 110 Strohballen herangeschafft. Auf ihnen sollen die Reste des Turms landen.

Sachverständiger Dieter Reichelt lässt Strohballen stapeln auf dem Schwerlast-Ponton. Daraus baut er ein „Bett“ für die Mauern des Leuchtturms.

Sachverständiger Dieter Reichelt lässt Strohballen stapeln auf dem Schwerlast-Ponton. Daraus baut er ein „Bett“ für die Mauern des Leuchtturms.

Foto: Overschmidt

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Marine entwickelt Taktik für Seekriege nun in Bremerhaven
nach Oben