NZ und ich

Was ist NZ + Ich?

Spannend, informativ und überraschend: Bei „NZ+Ich“-Aktionen erleben Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG exklusiv außergewöhnliche Orte. Einer von vielen guten Gründen also, sich für die NORDSEE-ZEITUNG zu entscheiden.

Es gibt Türen, die für die Öffentlichkeit normalerweise geschlossen bleiben; Orte, die eigentlich nicht öffentlich zugänglich sind. „Als Zeitung machen wir diese Türen für Sie auf. Unseren Abonnenten ermöglichen wir ein Zusatzwissen, das sie direkt mit ihrer NORDSEE-ZEITUNG am Ort des Geschehens bekommen“, freut sich Chefredakteur Christoph Linne.

„NZ+Ich“ lädt Sie regelmäßig ein: Unsere Reporter besuchen gemeinsam mit Ihnen in kleinen Gruppen besondere Orte in Bremerhaven und umzu und Menschen, die etwas zu erzählen haben. Die NORDSEE-ZEITUNG bietet ihren Lesern somit mehr als Berichterstattung in Print und Online: Zeitung erleben.

Die Ankündigungen und die aufregenden Berichte dazu, gibt’s in der NORDSEE-ZEITUNG auf der Seite „Leserforum“. Bitte einfach anmelden – mit ein bisschen Los-Glück sind Sie dabei.

Auf ein Wort, Herr Grantz …

Bremerhavens Oberbürgermeister beantwortet bei einer exklusiven „NZ+Ich“-Aktion Leserfragen Bremerhaven. Um zu entspannen und die Pfunde loszuwerden, die ihn plagen, seitdem er nicht mehr raucht, geht Melf Grantz gemeinsam mit seiner Frau gerne schnellen Schrittes spazieren…

mehr

„Das Wasser des Lebens“

Spaden. Schwenken, schnuppern – und dann erst probieren: So machen es Experten bei einer Whisky-Verkostung. Denn Whisky ist nicht gleich Whisky. Bei einer „NZ+Ich“-Aktion erfuhren zwölf Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG Wissenswertes über hochprozentige Getränke. Für Verwirrung…

mehr

„Niemand kann so singen wie Whitney“

Bremen. Zum Glück ist Jo Weil kein echter Leibwächter. Sonst wären die zwölf Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG am Donnerstagabend wohl nicht so dicht an Sängerin Marina Maniglio herangekommen. Bei einer „NZ+Ich“-Aktion durften die Teilnehmer bei „Bodyguard“…

mehr

Häuschen zum Anbeißen

Kleine und große Hobbybäcker dekorieren bei „NZ+Ich“-Aktion zuckersüße Knusperhäuschen Bremerhaven. Es duftet verführerisch in der Backstube. So verführerisch, dass der ein oder andere den Lebkuchen am liebsten gleich probieren würde. Doch der ist nicht zum…

mehr

Purzelbaum und Menschenpyramide

NZ-Leser trainieren bei „NZ+Ich“-Aktion im Circus Roncalli mit Profi-Artisten – „Zum Glück sind die Übungen nicht so schwierig“ Bremen. „Das müssen wir jetzt aber nicht nachmachen, oder?“, fragt Lennard (12) und schaut skeptisch zu den…

mehr

Jeder Kranz ist ein Unikat

Bei einer „NZ+Ich“-Aktion bei Blumen Miles gestalten 18 Leserinnen prachtvolle Adventskränze Dorum. Ein Adventskranz ist schöner als der andere: „Die sind so gelungen, die könnte man alle verkaufen“, sagt Elke Miles und lacht. Bei einer…

mehr

„Ein Stück weit die Angst genommen“

Vom Abholen des Verstorbenen bis zur Beisetzung: Peter Osterndorff und Sohn Tim stellten bei einer „NZ+Ich“-Aktion die Arbeit bei Hadeler Bestattungen vor. Bremerhaven. „Mir war schon ein wenig mulmig. Schließlich ist der Tod kein Thema,…

mehr

Aus dem Wald in den Ofen

Bei einer „NZ+Ich“-Aktion lernen 15 Teilnehmer, wie Kaminholz hergestellt wird DRANGSTEDT.Der große Sägeholz-Spaltautomat leistet ganze Arbeit. Gewaltig im Durchmesser sind die Stämme, die dem Herz des Gerätes, dem Spaltkreuz, automatisch zugeführt werden. Holzfasern brechen, es…

mehr

Hier geht’s um die Wurst

„NZ+Ich“-Teilnehmer besichtigen die Manufaktur Mühlenbeck – Fleisch kommt aus der Region Erst wird das Fleisch durch den großen Fleischwolf gedreht. Dann wird das gewolfte Fleisch mit scharfen Messern in der Kutterschüssel so fein zerkleinert, dass…

mehr