NZ und ich

Was ist NZ + Ich?

Spannend, informativ und überraschend: Bei „NZ+Ich“-Aktionen erleben Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG exklusiv außergewöhnliche Orte. Einer von vielen guten Gründen also, sich für die NORDSEE-ZEITUNG zu entscheiden.

Es gibt Türen, die für die Öffentlichkeit normalerweise geschlossen bleiben; Orte, die eigentlich nicht öffentlich zugänglich sind. „Als Zeitung machen wir diese Türen für Sie auf. Unseren Abonnenten ermöglichen wir ein Zusatzwissen, das sie direkt mit ihrer NORDSEE-ZEITUNG am Ort des Geschehens bekommen“, freut sich Chefredakteur Christoph Linne.

„NZ+Ich“ lädt Sie regelmäßig ein: Unsere Reporter besuchen gemeinsam mit Ihnen in kleinen Gruppen besondere Orte in Bremerhaven und umzu und Menschen, die etwas zu erzählen haben. Die NORDSEE-ZEITUNG bietet ihren Lesern somit mehr als Berichterstattung in Print und Online: Zeitung erleben.

Die Ankündigungen und die aufregenden Berichte dazu, gibt’s in der NORDSEE-ZEITUNG auf der Seite „Leserforum“. Bitte einfach anmelden – mit ein bisschen Los-Glück sind Sie dabei.

Jeder Kranz ist ein Unikat

Bei einer „NZ+Ich“-Aktion bei Blumen Miles gestalten 18 Leserinnen prachtvolle Adventskränze Dorum. Ein Adventskranz ist schöner als der andere: „Die sind so gelungen, die könnte man alle verkaufen“, sagt Elke Miles und lacht. Bei einer…

mehr

„Ein Stück weit die Angst genommen“

Vom Abholen des Verstorbenen bis zur Beisetzung: Peter Osterndorff und Sohn Tim stellten bei einer „NZ+Ich“-Aktion die Arbeit bei Hadeler Bestattungen vor. Bremerhaven. „Mir war schon ein wenig mulmig. Schließlich ist der Tod kein Thema,…

mehr

Aus dem Wald in den Ofen

Bei einer „NZ+Ich“-Aktion lernen 15 Teilnehmer, wie Kaminholz hergestellt wird DRANGSTEDT.Der große Sägeholz-Spaltautomat leistet ganze Arbeit. Gewaltig im Durchmesser sind die Stämme, die dem Herz des Gerätes, dem Spaltkreuz, automatisch zugeführt werden. Holzfasern brechen, es…

mehr

Hier geht’s um die Wurst

„NZ+Ich“-Teilnehmer besichtigen die Manufaktur Mühlenbeck – Fleisch kommt aus der Region Erst wird das Fleisch durch den großen Fleischwolf gedreht. Dann wird das gewolfte Fleisch mit scharfen Messern in der Kutterschüssel so fein zerkleinert, dass…

mehr

Am Anleger geht’s ums Gefühl

Zwölf Minuten, so lange dauert die Fährfahrt laut Fahrplan. 15 „NZ+Ich“-Teilnehmer fuhren gleich mehrfach von Bremerhaven nach Blexen und zurück. Den Sitz auf der Brücke kann Schiffsführer Sayim Gemalmaz mit einem Klick um 180 Grad…

mehr

„Die ältesten Dokumente stammen von 1837“

Bremerhaven. Der Tresor ist leer und auch der Geldautomat ist unbefüllt. „Och, schade“, sagt NZ-Leser Axel Böhm und lacht: „Wir haben extra ein paar leere Geldsäcke mitgebracht.“ Bei einer „NZ+Ich“-Aktion konnten sich 15 Leser hinter…

mehr

Ein Rosenkranz für Michael Patrick Kelly

„Total aufgeregt“, waren acht Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG vor dem Konzert von Michael Patrick Kelly. Bei einer „NZ+Ich“-Aktion konnten sie den Soundcheck miterleben und den Sänger kennenlernen. Mit seinen Fans plaudert Michael Patrick Kelly gut 15…

mehr

Wo Früchte zu Saftschorle werden

NZ+Ich-Teilnehmer besichtigen Firma Döhler – Einblicke in Produktion und Labor – Leser von den Dimensionen beeindruckt. Oberste Anweisung für Besucher wie Mitarbeiter: absolute Hygiene, angefangen bei Haar- und Bartnetz über den Verzicht auf Schmuck bis…

mehr