NZ und Ich Aktion: Meet-and-Greet mit Zeitungsabonennten und Musiker Michael Patrick Kelly vor dessen Open-Air-Konzert auf dem Wilhelm-Kaisen-Platz. Foto: Hartmann | Foto: Hartmann

Ein Rosenkranz für Michael Patrick Kelly

„Total aufgeregt“, waren acht Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG vor dem Konzert von Michael Patrick Kelly. Bei einer „NZ+Ich“-Aktion konnten sie den Soundcheck miterleben und den Sänger kennenlernen. Mit seinen Fans plaudert Michael Patrick Kelly gut 15 Minuten über seine Musik und über Bremerhaven.

„Das geht ans Herz“

Berührt nahm der Sänger einen Rosenkranz von NZ-Leserin Monika Klimas an: „Das war bislang der Glücksbringer meiner achtjährigen Tochter Aurelia. Aber sie meint, dass du oft unterwegs bist und ihn besser gebrauchen kannst“, erklärt die 32-Jährige. „Das geht ans Herz“, gesteht Kelly, der gläubiger Christ ist und einige Jahre im Kloster gelebt hat.

„Emotionaler Moment“

„Das war ein sehr emotionaler Moment“, verrät Monika Klimas später. Die 32-Jährige ist seit vielen Jahren Fan des Sängers, schätzt dessen tiefgründige Texte. Das Treffen war für sie „ein absolutes Highlight“.

Beate Herdt freut sich über ihr Foto mit Michael Patrick Kelly. Foto: Hartmann


„Ich fühle mich gerade wie ein Teenie“, sagt NZ-Leserin Beate Herdt und lacht. Klar, dass die 64-Jährige nicht lange zögert als Michael Patrick Kelly sie einlädt, ein Foto mit ihm zu machen. „Er kam total natürlich rüber. Ein Mensch wie du und ich“, lobt Herdt später.

„Die Musik der Kellys hat mich ein Leben lang begleitet“, erzählte Christina Wiebke. Die 50-Jährige hat den Sänger das erste Mal bei Auftritten mit seiner Familie vor der Großen Kirche erlebt. „Das ist aber schon eine ganze Weile her“, sagt Michael Patrick Kelly und schmunzelt.