Fischtown Pinguins

Nächste Hiobsbotschaft für die Fischtown Pinguins

Die Serie der schlechten Nachrichten bei den Fischtown Pinguins will nicht reißen. Vor dem Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gegen die Schwenninger Wild Wings vermelden die Bremerhavener den nächsten Ausfall.

Ziga Jeglic

Eine MRT-Untersuchung brachte die traurige Gewissheit: Topcenter Ziga Jeglic fehlt den Pinguins für mehrere Wochen.

Foto: Lothar Scheschonka

Mit Topcenter Ziga Jeglic fällt der nächste Leistungsträger für mehrere Wochen verletzt aus. Bereits am vergangenen Sonntag beim 1:2 in Frankfurt fehlte der Slowene. Einige Fans munkelten nach einem geblockten Schuss am Freitag zuvor beim 1:2 gegen München bereits, er sei verletzt. Offiziell hieß es jedoch, er sei erkrankt und es wurde vermeldet, dass der Stürmer unter der Woche wieder mit der Mannschaft auf dem Eis stand. Doch nun ist klar: Der 34-Jährige muss pausieren. „Er hat es mit Schmerzen probiert, aber die waren zu groß und eine MRT-Untersuchung hat dann gezeigt, dass es etwas Schlimmeres ist“, erklärt Trainer Thomas Popiesch. Die genaue Diagnose bleibt geheim, wie es in der DEL zur Normalität geworden ist.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Fischtown Pinguins

Pöpperles starkes Starbulls-Debüt wird überschattet
nach Oben