Sport

Fußball: Hagens Pechvogel Axel France kämpft sich langsam zurück

Wenn der FC Hagen/Uthlede heute gegen Blau-Weiß Bornreihe in die Landesliga-Saison startet (19.30 Uhr, Blumenstraße), ist Axel France noch nicht wieder dabei. Der 31-Jährige kämpft beim Oberliga-Absteiger um sein Comeback.

Axel France (rechts, helles Trikot) steht nach langer Fußball-Pause vor der Rückkehr ins Team des FC Hagen/Uthlede.

Axel France (rechts, helles Trikot) steht nach langer Fußball-Pause vor der Rückkehr ins Team des FC Hagen/Uthlede.

Foto: Julian Berndt

„AJ“, wie der offensive Mittelfeldspieler von seinen Teamgefährten und Freunden gerufen wird, wird heute Abend öfter mal auf sein Handy gucken, um in der WhatsApp-Gruppe des FC den Spielstand zu erfahren. Das Hagener Urgestein macht gerade mit seiner Freundin Urlaub auf der griechischen Insel Thasos. Für den Kader der Grün-Schwarzen reicht es nach Frances Einschätzung aktuell noch nicht: „Ich habe die Saisonvorbereitung zwar komplett mitgemacht, aber ich nehme mich da raus und bin bewusst zum Saisonstart in Urlaub gefahren, um gar nicht erst in Versuchung zu kommen. Den Rückstand, den ich habe, holt man nicht innerhalb von ein paar Wochen auf.“

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Sport

Deutschland fehlt die „dreckige Gier“
zur Merkliste

Sport

Was die Männer jetzt von den Frauen lernen sollten
zur Merkliste

Lokalsport Bremerhaven & Cuxland

Bremen-Liga: Heimspiele für TuSpo Surheide und Leher TS
nach Oben