Hamburg & Schleswig-Holstein

Weggelaufener Junge aus Hamburg noch immer verschwunden

Auch zwei Tage nach dem Verschwinden eines Achtjährigen auf Socken hat die Polizei zunächst noch keine Hinweise auf den Aufenthaltsort des Kindes. „Es gibt keine Entwarnung hier. Am Sachverhalt hat sich nichts geändert“, sagte ein Polizeisprecher am Freitag in Hamburg. Der Junge war am Mittwoch bei einem Polizeieinsatz vor dem Jugendnotdienst weggelaufen. Am Donnerstagnachmittag hatte die Polizei auch eine Öffentlichkeitsfahndung mit einem Bild des Jungen gestartet. Sie hofft auf Zeugenhinweise.

Von dpa
30.12.2022
icon1 Min.
Email senden zur Merkliste

Bei dem Polizeieinsatz am Mittwoch im Hamburger Stadtteil Neuenfelde sollte eigentlich der Vater wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verhaftet werden. Der Mann war nicht da. Bei dem Einsatz war den Beamten die verwahrloste Wohnung aufgefallen, in der die Mutter mit ihren drei kleinen Kindern lebte. Die Beamten alarmierten den Kinder- und Jugendnotdienst, der den Achtjährigen sowie seine ein und drei Jahre alten Geschwister in Obhut nehmen sollte.

Der Junge rannte Polizeiangaben zufolge jedoch zuvor fluchtartig auf Socken aus der Wohnung und wurde seitdem nicht mehr gesehen. Der Achtjährige hat braune Haare und braune Augen. Am Mittwoch trug er laut Polizeiangaben eine schwarze Jogginghose und ein schwarzes T-Shirt.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Hamburg & Schleswig-Holstein

Tiervideos werben für respektvolles Verhalten im Wattenmeer

zur Merkliste

Hamburg & Schleswig-Holstein

„Holländer Prinz“ am Kiekeberg gepflanzt

zur Merkliste

Hamburg & Schleswig-Holstein

Tennet vergibt Aufträge in Höhe von 24 Milliarden Euro

nach Oben