Stadland

Warum in der Kita Regenbogen Ton nichts mit Musik zu tun hat

Ein Kreuz aus Absperrband ist noch an der Tür befestigt. Der kleine Raum in der Kindertagesstätte Regenbogen soll sich aber bald öffnen: zum Arbeiten mit Ton und Speckstein.

Noch ist die Tür zu dem kleinen Raum versperrt. Doch bald dürfen dort die Kinder mit Ton und Speckstein arbeiten. Darüber freuen sich (von links) Jörg Gaspar, beim Kernkraftwerk Unterweser (KKU) für Kommunikation zuständig, sowie die Erzieher Moritz Milles, Jacqueline Irsch und Sophia Bücker.

Noch ist die Tür zu dem kleinen Raum versperrt. Doch bald dürfen dort die Kinder mit Ton und Speckstein arbeiten. Darüber freuen sich (von links) Jörg Gaspar, beim Kernkraftwerk Unterweser (KKU) für Kommunikation zuständig, sowie die Erzieher Moritz Milles, Jacqueline Irsch und Sophia Bücker.

Foto: Gabriele Gohritz

In der Kindertagesstätte Regenbogen in Rodenkirchen gibt es einen kleinen, etwa zwölf Quadratmeter großen Raum. Der soll künftig als Töpferwerkstatt genutzt werden.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben