Stadland

Sorge nach zwei Störfällen im KKU

Zwei Störfälle der Kategorie 0 binnen zwei Wochen haben sich im stillgelegten Kernkraftwerk Unterweser in Kleinensiel ereignet. Das wirft Fragen auf bei denjenigen, die seit langem aktiv gegen die Atomkraft im Einsatz sind.

2011 wurde das Kernkraftwerk Unterweser stillgelegt, seit 2018 läuft der Rückbau. Der Arbeitskreis Wesermarsch der Atomkraftgegner macht sich nach zwei gemeldeten Störfällen der Kategorie 0 Sorgen, dass radioaktive Verseuchung auftreten könnte.

2011 wurde das Kernkraftwerk Unterweser stillgelegt, seit 2018 läuft der Rückbau. Der Arbeitskreis Wesermarsch der Atomkraftgegner macht sich nach zwei gemeldeten Störfällen der Kategorie 0 Sorgen, dass radioaktive Verseuchung auftreten könnte.

Foto: picture alliance/dpa

2011 wurde das Kernkraftwerk Unterweser stillgelegt, seit 2018 läuft der Rückbau. Der Arbeitskreis Wesermarsch der Atomkraftgegner macht sich nun nach zwei gemeldeten Störfällen der Kategorie 0 Sorgen, dass radioaktive Verseuchung auftreten könnte. Für den Arbeitskreis hat Hans-Otto Meyer-Ott einen offenen Brief ans Niedersächsische Ministerium für Umwelt,Energie,Bauen und Klimaschutz, speziell an Minister Olaf Lies geschrieben. Darin werden Antworten auf knapp ein Dutzend Fragen erbeten.

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Nordenham

Steelwind baut 66 Fundamente für Ørsted-Windparks
zur Merkliste

Nordenham

Wie geht es weiter mit der Energieversorgung?
nach Oben