Niedersachsen

Bremen: Störung im Mobilfunk weitgehend behoben

Die Beeinträchtigungen im Mobilfunk in Bremen sind am späten Donnerstagabend weitgehend behoben worden. Das teilte das Lagezentrum mit. Zuvor hatte es nicht nur in Bremen und Niedersachsen, sondern vielerorts in Deutschland Störungen im Mobilfunknetz von O2 gegeben. Grund für die Einschränkungen sei eine Störung an einem Sprachübertragungsserver gewesen, teilte das Unternehmen mit.

Von dpa
17. November 2022
Email senden zur Merkliste
Die Notrufnummer „112“ steht auf einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.

Die Notrufnummer „112“ steht auf einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.

Foto: Thomas Warnack/dpa/Symbolbild

Vorübergehend hatte die Bremer Feuerwehr mehr als 40 Anlaufpunkte für Hilfesuchende im Stadtgebiet eingerichtet, weil Menschen von ihren Handys die Notrufnummern 110 und 112 nicht immer erreichen konnten. Die Technik der Leitstelle sei in Ordnung, hatte ein Feuerwehrsprecher gesagt. Die Wachen und Anlaufstellen auf dem Marktplatz, am Sielwall, am Bahnhof Vegesack und an der Waterfront sollten noch bis 24.00 Uhr besetzt sein.

Auch die Landkreise Oldenburg und Diepholz hatten Störungen im Mobilfunk gemeldet. Notrufe sollten in erster Linie über das Festnetz abgesetzt werden.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Siebenjähriger von Auto erfasst: Lebensgefährlich verletzt
zur Merkliste

Niedersachsen

Lehrermangel: Ministerin setzt auf Austausch mit Betroffenen
zur Merkliste

Niedersachsen

Vollsperrung nach Lasterunfall auf der A7
nach Oben