Niedersachsen

Geldstrafe nicht bezahlt: 29-Jähriger muss hinter Gitter

Die Bundespolizei hat in Bunde im Landkreis Leer einen von der Staatsanwaltschaft gesuchten 29-Jährigen entdeckt. Der Mann sei an Bord eines Reisebusses von den Niederlanden nach Deutschland gefahren, teilte die Polizei am Montag mit. Bei der Überprüfung des Mannes fiel den Beamten auf, dass er von der Staatsanwaltschaft Wuppertal gesucht wurde, weil er eine Geldstrafe aus dem Jahr 2020 noch nicht bezahlt hatte. Damals sei er wegen Betrugs verurteilt worden. Da er den Betrag von 2800 Euro nicht bezahlen konnte, muss er für 70 Tage ins Gefängnis. Weil er am Samstagnachmittag eine kleine Menge Drogen bei sich hatte, werde außerdem wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Von dpa
21. November 2022
Email senden zur Merkliste
Ein Stacheldrahtzaun umzäunt das Gelände einer Justizvollzugsanstalt.

Ein Stacheldrahtzaun umzäunt das Gelände einer Justizvollzugsanstalt.

Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Siebenjähriger von Auto erfasst: Lebensgefährlich verletzt
zur Merkliste

Niedersachsen

Lehrermangel: Ministerin setzt auf Austausch mit Betroffenen
zur Merkliste

Niedersachsen

Vollsperrung nach Lasterunfall auf der A7
nach Oben