NORD|ERLESEN

Zum Welttag des Radios: Wie der Norden zum Hörfunk kam

Radio gehört für viele - wie die Zeitung am Frühstückstisch - zum Alltag dazu. Ob Wetter, die Nachrichten, Blitzerwarner oder einfach nur die Musik: Hörfunk, wie wir es in der heutigen Zeit kennen, hat eine lange Reise der Entwicklung und Veränderung hinter sich. Zum Welttag des Radios schaut NORD|ERLESEN in die Anfänge des Hörfunks in Norddeutschland.

Zunächst nur für militärische Zwecke genutzt, wurde das Radio später zum Unterhaltungsmedium für die ganze Familie.

Zunächst nur für militärische Zwecke genutzt, wurde das Radio später zum Unterhaltungsmedium für die ganze Familie.

Foto: Bernd Settnik/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Das Angler Rind vor dem Aussterben bewahren
nach Oben