NORD|ERLESEN

Zeitzeuge gibt Dokumente aus dunklen Zeiten

Sie ist nahezu in Vergessenheit geraten, die einstige Reichsarbeitsdienstabteilung 4/176 „Edgar Steinbach“ bei Glinstedt. Hinter einem Waldstück beim Ortsteil Forstort-Anfang befand sich das Gelände. Der in Glinstedt aufgewachsene und heute in Neuenwalde im Landkreis Cuxhaven lebende Friedrich Sandfuchs (92) besitzt vier Original-Postkarten mit Motiven der einstigen Anlage aus den 1930er Jahren. Die überließ er jetzt der Gedenkstätte Lager Sandbostel.

Der 92-jährige Friedrich Sandfuchs aus Neuenwalde, der ehemals in Glinstedt wohnte, hat vier Postkarten der ehemaligen Reichsarbeitsdienstabteilung 4/176 „Edgar Steinbach“ verwahrt, die hinterm Wald im Glinstedter Ortsteil Forstort-Anfang bestand.

Der 92-jährige Friedrich Sandfuchs aus Neuenwalde, der ehemals in Glinstedt wohnte, hat vier Postkarten der ehemaligen Reichsarbeitsdienstabteilung 4/176 „Edgar Steinbach“ verwahrt, die hinterm Wald im Glinstedter Ortsteil Forstort-Anfang bestand.

Foto: Hilken


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Selsingen

Rassekaninchenausstellung in Sandbostel lädt ein
nach Oben