NORD|ERLESEN

Wolf im Cuxland: „Wir brauchen ein besseres Monitoring“

Der Rücktritt des Wolfsberaters Hermann Kück hat hohe Wellen geschlagen. Der Lunestedter hatte dem Landkreis eine Verharmlosung des Problems geworfen. Der Landkreis stellt jetzt klar: Gerade der Arbeitskreis Wolf hätte die Sorgen und Nöte von Tierhaltern aus dem Cuxland immer wieder nach Hannover getragen – man verharmlose nichts. Der Landkreis möchte hingegen, dass das Land das Monitoring der Wölfe intensiviert, um damit eine bessere Datenlage zu erhalten.

Der Wolf erregt wieder die Gemüter – die Sichtungen nehmen zu, die Risse auch. Foto: Swen Pförtner/dpa

Der Wolf erregt wieder die Gemüter – die Sichtungen nehmen zu, die Risse auch. Foto: Swen Pförtner/dpa

Foto: dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die wundersamen Nachnamen im Cuxland
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Was gegen Wespen und ihre Stiche hilft
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit Drogen hinterm Steuer: Hat Bremerhaven ein Problem?
nach Oben