NORD|ERLESEN

Wenn digitale Medien zur Plattform für Gewalt werden

Digitale Gewalt ist auch im Landkreis Wesermarsch ein Thema. Meist entwickelt sich diese aus einer häuslichen Gewalt heraus und betrifft größtenteils Frauen, weiß die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Wesermarsch, Maren Ozanna. Und diese Form der Gewalt hat viele Gesichter.

Eine Sms mit einem drohenden Inhalt

Die digitale Gewalt vermehrt sich mit den neuen Medien. Hassnachrichten und Stalking nehmen zu. Größtenteils betroffen davon sind Frauen.

Foto: picture alliance / dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Selbstverteidigung: Wie Frauen Gewalt abwehren können
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Häusliche Gewalt: Beraterin Ulrike Ackah hilft den Opfern
nach Oben