NORD|ERLESEN

Was für ein Abenteuer! Chaos-Reise mit der Deutschen Bahn im „Zeynep“-Orkan

Gestrandet. Wie tausende andere auch. „Zeynep“ tobt. Ja, muss man denn ausgerechnet im Orkan reisen, fragen sich Vernünftige natürlich. Ich muss. Urlaubsende, raus aus dem Oberallgäuer Winter, zurück nach Bremerhaven, rauf auf die Schienen, Platz ist schon lange reserviert, knapp 1000 Kilometer geht’s nordwärts. Mit schwerem Koffer voll Eis-und-Schnee-Klamotten. Morgens um 10 Uhr noch sonnig los in Immenstadt. Umstieg München in den ICE – reibungslos. Der soll über Hannover und Bremen bis Hamburg. Eigentlich. Doch ab Pasing übernimmt schon „Zeynep“ die Regie. Mein kleines Orkanreisetagebuch...

Bahnreisende warten am Hauptbahnhof auf einen Zug.

Viele Bahnreisende sind wegen "Zeynep" irgendwo in Deutschland gestrandet - auch unsere Reporterin Susanne Schwan.

Foto: Roland Weihrauch/dpa (Symbolfoto)

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

„Wetten, dass..?“: Bremerhavener erkannte Wurst am Wurstwasser
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Energiekrise macht auch vor dem Tod nicht Halt
nach Oben