NORD|ERLESEN

Böllerverbot: In Bremerhaven spricht fast alles dagegen

Im Oktober hat die Deutsche Umwelthilfe eine Aktion gestartet: Sie möchte privates Böllern in Städten komplett verbieten lassen und hat auch in Bremerhaven angeklopft. Erste Großstädte erweitern bereits in diesem Jahr Verbotszonen für laute Böller oder Feuerwerk. Einige Supermärkte in Schleswig-Holstein verkaufen in diesem Jahr kein Feuerwerk mehr. In sozialen Medien wird das Thema von Bremerhavenern viel diskutiert - doch aus Sicht der Stadt wird sich in diesem Jahr nichts ändern. Zwei Argumente sprechen dagegen: Die Feinstaubwerte und die heimische Wirtschaft.

Der Bremerhavener Deich ist ein beliebter Ort am Jahreswechsel. Wird ein Böllerverbot dies ändern?

Der Bremerhavener Deich ist ein beliebter Ort am Jahreswechsel. Wird ein Böllerverbot dies ändern?

Foto: Ohlthaver

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem „Wasserdetektiv“ unterwegs im Kaiserhafen
nach Oben