NORD|ERLESEN

Vegan: Frosta setzt „alles auf Erbse“

Sieht aus wie ein Hühnerfrikassee, schmeckt auch so und heißt auch so – ist aber streng genommen gar keines. Denn das „Fleisch“ ist tatsächlich ein Produkt aus den Bestandteilen der Erbse. Länger, meint die Köchin Janine Herrmann, habe sie bisher an kaum einem Rezept gearbeitet. Aber das lag vor allem daran, einen Ersatz für die Sahne im Frikassee zu finden. Immer mehr Menschen ernähren sich vegan, und auf diesen Trend will der Tiefkühlkost-Hersteller Frosta aufspringen. Gar nicht so einfach.

Ein vegetarisches Hühner Frikassee wird bei Frosta produziert.

Erstproduktion bei Frosta: Linienführer Ralf Rechenberger kontrolliert, wie das Veggie-Hühnerfrikassee abgefüllt wird. Foto Scheschonka

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben