NORD|ERLESEN

Unterschriftenaktion im Neubaugebiet

Beinahe schnurgerade zieht sich der Tjüchenweg durch das Neubaugebiet Themelner Viertel in Dorum. Der erste Teil liegt in einer 30er-Zone, ein weiterer Fahrbahnabschnitt befindet sich in einem verkehrsberuhigten Bereich, in dem die Spielstraßen-Vorschriften gelten. Weil sie befürchteten, dass ihre Wohnstraße im Zuge des Baugebietsfortschritts zu einer Durchfahrtsstraße werden würde, starteten Anlieger vor anderthalb Jahren eine Unterschriftenaktion. Jetzt hat die Gemeinde eine Kompromisslösung für das Problem präsentiert.

Verkehrsinseln und Parkbuchten statt Gehweg: Wie dieser Teil des Tjüchenwegs in Dorum soll auch das letzte Teilstück der Straße ausgebaut werden.

Verkehrsinseln und Parkbuchten statt Gehweg: Wie dieser Teil des Tjüchenwegs in Dorum soll auch das letzte Teilstück der Straße ausgebaut werden.

Foto: Heike Leuschner

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Land im Wandel: Deshalb schwärmen die Urlauber vom Cuxland
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

„Wünsche mir zumindest Augenhöhe“
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Biotonne im Cuxland ist ein Erfolgsmodell
nach Oben