NORD|ERLESEN

Ungeimpften Mitarbeitern droht jetzt die Rote Karte

Für 300 Mitarbeiter in Bremerhavener Pflegeheimen, Kliniken und Praxen wird es jetzt ernst: Ihnen droht beruflich die Rote Karte, weil sie der seit Monaten geltenden Impfpflicht trotz mehrerer Anschreiben nicht nachgekommen sind. „Diesen Personen droht Anfang Juli das Tätigkeitsverbot“, sagt Lukas Fuhrmann, Sprecher des Gesundheitsressorts. In der Stadt Bremen geht es um weitere 825 Personen.

300 Bremerhavener Beschäftigten in der Pflege und in Gesundheitseinrichtungen werden in diesen Tagen ein Tätigkeitsverbot ausgesprochen bekommen. Obwohl die Impfpflicht gilt, haben sie trotz mehrfacher Anschreiben keinen Impfnachweis vorgelegt.

300 Bremerhavener Beschäftigten in der Pflege und in Gesundheitseinrichtungen werden in diesen Tagen ein Tätigkeitsverbot ausgesprochen bekommen. Obwohl die Impfpflicht gilt, haben sie trotz mehrfacher Anschreiben keinen Impfnachweis vorgelegt.

Foto: Willnow/dpa (Symbolfoto)


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben