NORD|ERLESEN

TV-Wissenschaftlerin: „Lindenstraße“ war ihrer Zeit oft voraus

Mit der letzten Folge „Lindenstraße“ endet im März 2020 ein Stück Fernsehgeschichte. Die Deutsche Kinemathek in Berlin widmet der Serie nun eine eigene Sammlung. Das Museum hat dafür mit dem WDR und der Produktionsfirma GFF rund 370 von mehr als 1700 Folgen ausgewählt. Dazu gehören alle Geburten, Todesfälle, Hochzeiten, Weihnachtsfeiern und Wahlen, wie Forscherin Klaudia Wick im Interview mit Julia Kilian sagt. Sie hat die ausgesuchten Folgen alle nochmal geguckt.

TV-Wissenschaftlerin: „Lindenstraße“ war ihrer Zeit oft voraus

Foto: WDR/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Zum Tag der Einheit: Die bewegende Lebensgeschichte von Thomas Popiesch
nach Oben