NORD|ERLESEN

Suchtexpertin zu Cannabis: „So kann es nicht weitergehen“

Sollte es zur Legalisierung von Cannabis unter der neuen Regierung kommen, steht eines fest: Es ist die wohl größte Zäsur in der Drogenpolitik der Bundesrepublik. Ansonsten gibt es bisher wenig, was dazu verbindlich gesagt werden kann. Zeit, eine Suchtexpertin zu fragen, wie dieser Schritt aus ihrer Sicht zu bewerten ist und was passieren muss, damit er gelingen kann.

Sabine Schultz von der Suchtpräventionsstelle Rose 12 in der Blexensander Straße in Nordenham sieht das Vorhaben der neuen Regierung, die Abgabe von Cannabis an Erwachsene in lizensierten Shops freizugeben, differenziert.

Sabine Schultz von der Suchtpräventionsstelle Rose 12 in der Blexensander Straße in Nordenham sieht das Vorhaben der neuen Regierung, die Abgabe von Cannabis an Erwachsene in lizensierten Shops freizugeben, differenziert.

Foto: Teichmann

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • 14 Tage Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Sonnenplätze in der Wesermarsch
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wenigstens eine Teil-Lösung in Sicht
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Ein Bremerhavener ist immer nah dran am Tatort Bremen
nach Oben