NORD|ERLESEN

Spardruck im Land Bremen bleibt trotz sprudelnder Steuern

Die Steuereinnahmen sprudeln stärker als erwartet. Die aktuelle Mai-Steuerschätzung sagt für die Landeskasse satte Mehreinnahmen voraus: 204 Millionen Euro in diesem und 228 Millionen Euro im kommenden Jahr. Wer da nun im Senat hofft hat, dass damit der für dieses Jahr verordnete Sparkurs abgesagt wird, liegt falsch: Finanzsenator Dietmar Strehl (Grüne) betont, dass die Zahlen für das laufende Haushaltsjahr keine Bedeutung haben, wohl aber im nächsten Jahr.

Mehrere Geldscheine liegen auf einem Tisch.

Obwohl die Steuerschätzung sprudelnde Steuereinnahmen für den Landeshaushalt vorhersagt, ist die Haushaltskrise mit dreistelligem Millionenloch noch nicht beendet. Der Finanzsenator fordert weiterhin hohe Einsparquoten von den Kollegen im Senat.

Foto: picture alliance/dpa


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Meinung & Analyse

Die Ampel muss die Tassen im Schrank lassen
nach Oben