NORD|ERLESEN

So soll Wasserstoff den Norden nach vorne bringen

Wasserstoff soll dem Norden Wirtschaftskraft geben. Das gasförmige Element gilt als vielseitiger Energieträger und in verschiedenen Verbindungen als klimafreundliche Alternative zu fossilen Brennstoffen. Der Strombedarf für die Produktion ist Politikern ein willkommenes Argument für den Ausbau der Offshore-Windenergie. Deswegen wollen die Küstenländer das Thema Wasserstoff vorantreiben. Allein in Bremerhaven stehen für die kommenden zwei Jahre 20 Millionen Euro für entsprechende Forschungs- und Entwicklungsprojekte bereit. Ganz neu ist das Thema aber nicht.

Ein Wasserstoff-Tank für wird im Bremerhavener Hafen verladen.

Ein Wasserstoff-Tank für wird im Bremerhavener Hafen verladen.

Foto: Wolfhard Scheer

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Das Angler Rind vor dem Aussterben bewahren
nach Oben