NORD|ERLESEN

So richtet sich das Cuxland auf die Schweinepest ein

Noch hat die Afrikanische Schweinepest (ASP) Niedersachsen nicht erreicht. Doch die Krankheit, die Haus- wie Wildschweine befällt, für Menschen aber als ungefährlich gilt, rückt immer näher. Mitte November 2021 wurde sie erstmals in einem Hausschweinebestand in Mecklenburg-Vorpommern festgestellt. Das Veterinäramt des Landkreises Cuxhaven bereitet sich schon lange darauf vor, falls die Tierseuche auch im Cuxland ausbrechen sollte.

Kadaver-Suchhunde, die wie hier das Aufspüren von Wildschweinen trainieren, um die Afrikanische Schweinepest (ASP) zu bekämpfen, sind gefragt. Auch Jäger im Cuxland können ihre Vierbeiner ausbilden lassen.

Kadaver-Suchhunde, die wie hier das Aufspüren von Wildschweinen trainieren, um die Afrikanische Schweinepest (ASP) zu bekämpfen, sind gefragt. Auch Jäger im Cuxland können ihre Vierbeiner ausbilden lassen.

Foto: picture alliance/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • 14 Tage Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem „Wasserdetektiv“ unterwegs im Kaiserhafen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die wundersamen Nachnamen im Cuxland
nach Oben