NORD|ERLESEN

Selbstverteidigung: Wie Frauen Gewalt abwehren können

Gewalt kann jede Frau treffen - auf der Straße, bei der Arbeit oder in den eigenen vier Wänden. Wer sich zu helfen weiß, kann sich wehren und hat größere Chancen, den Angriff abzuwehren. Es beginnt mit der Körpersprache. Sie sendet dem Gegenüber deutlichere Signale, als es jedes gesprochene Wort vermag. Das macht Gudrun Glaser den rund 20 Frauen, die zum Selbstverteidigungstraining in die Wing Tsun-Schule in Bremen gekommen sind, gleich zu Beginn klar. Ein erhobener Kopf, eine aufrechte Haltung und gestraffte Schultern signalisieren Entschlossenheit. „Täter scheuen meist das Risiko und meiden daher Frauen, die Selbstbewusstsein ausstrahlen.“

Gudrun Glaser (links) zeigt der Bremer Studentin, wie sie sich mit gezielten Bewegungen aus dem zupackenden Griff eines Angreifers befreien kann.

Gudrun Glaser (links) zeigt der Bremer Studentin, wie sie sich mit gezielten Bewegungen aus dem zupackenden Griff eines Angreifers befreien kann.

Foto: Hennings

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Häusliche Gewalt: Beraterin Ulrike Ackah hilft den Opfern
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Häusliche Gewalt: Hinter den Zahlen stehen viele Opfer
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

So hilft das Netzwerk „ProBeweis“ Opfern von Gewalt
nach Oben