NORD|ERLESEN

Seine politische Vergangenheit ist bunt

Die CDU im Cuxland hat mit Geestlands Bürgermeister Thorsten Krüger einen Sozialdemokraten als Landratskandidaten nominiert. „Letztlich entscheiden Sachfragen und nicht das Parteibuch“, betonte Kreisverbandschef Enak Ferlemann am Donnerstag nach der Kandidatenkür, die am Abend zuvor in Flögeln einstimmig über die Bühne gegangen war. Krüger sieht das ebenso. Zur Landratswahl am 9. Oktober wird er seine SPD-Mitgliedschaft auf den Stimmzetteln angeben. Der 56-Jährige – 2004 in die SPD eingetreten – war in früheren Jahren auch einmal Mitglied der CDU und der FDP. Damals lebte er noch in Bremerhaven.

Geestlands Bürgermeister Thorsten Krüger (SPD) soll im Landkreis das Steuer in die Hand nehmen und Landrat werden: CDU-Kreisverbandschef Enak Ferlemann (links am Fenster) sieht ihm mit seinen Parteifreunden dabei gerne zu und unterstützt ihn tatkräftig.

Geestlands Bürgermeister Thorsten Krüger (SPD) soll im Landkreis das Steuer in die Hand nehmen und Landrat werden: CDU-Kreisverbandschef Enak Ferlemann (links am Fenster) sieht ihm mit seinen Parteifreunden dabei gerne zu und unterstützt ihn tatkräftig.

Foto: Lothar Scheschonka


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Politik

Das muss ich zum G20-Treffen auf Bali wissen
nach Oben