NORD|ERLESEN

Schwachstelle im Bremerhavener Seedeich wird geschlossen

Damit sich die Menschen hinter dem Deich sicher sind, wird das Bollwerk gegen den „Blanken Hans“ immer wieder nachgebessert. Aufgelegt wird dafür alle 15 Jahre der sogenannte Generalplan Küstenschutz. Und im Plan 2023 wird nachzulesen sein, dass der Luneplate-Deich auf einer Länge von 6,2 Kilometer zwischen 20 und 80 Zentimeter erhöht werden muss.

Hier kann man erkennen, wie hoch die Sturmflutwelle (Sturmflut im Frühjahr 2022) das Treibsel bei der 1:4 Böschung und bei der 1:6 Böschung (Vordergrund) abgelegt hat.

Hier kann man erkennen, wie hoch die Sturmflutwelle (Sturmflut im Frühjahr 2022) das Treibsel bei der 1:4 Böschung und bei der 1:6 Böschung (Vordergrund) abgelegt hat.

Foto: Bremenports


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Eisbären Bremerhaven

Lennard Larysz führt ein Leben zwischen zwei Welten
zur Merkliste

Wurster Nordseeküste

Dorum-Neufeld: Schwierige Verkehrssituation auf Sieltrift
nach Oben