NORD|ERLESEN

Schützender Hafen im Sturm des Lebens

Es geht auf keine Kuhhaut mehr. Die Sorgen erdrücken. Der Kummer. Die Hilflosigkeit. Körper und Seele rebellieren und am Ende des Geldes ist auch noch so viel Monat übrig... Der eigene Tunnelblick sieht manchmal nirgends einen Ausweg. Sich jetzt jemandem anvertrauen, alles mal ausspucken dürfen – aber wem? Wo? Das offene Ohr und der Wegweiser zum Ausweg haben eine Adresse: in der Eichendorffstraße 14 in Lehe. „Ich nehme mir Zeit für jeden, der in kritischen Situationen nicht weiterweiß“, sagt Beate Engelberth. Die 60-Jährige ist die neue Sozialberaterin des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises.

Offenes Ohr und Herz für Menschen in Notlagen: Beate Engelberth ist neue Sozialarbeiterin im Kirchenkreis Bremerhaven. Die Beratung steht aber jedem unabhängig von Religion und Nationalität kostenlos offen.

Offenes Ohr und Herz für Menschen in Notlagen: Beate Engelberth ist neue Sozialarbeiterin im Kirchenkreis Bremerhaven. Die Beratung steht aber jedem unabhängig von Religion und Nationalität kostenlos offen.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
nach Oben