NORD|ERLESEN

Runder Tisch bei der Lloyd Werft: „Lasst uns nicht hängen“

Die Lloyd Werft zu schließen, kostete den Genting-Konzern rund 30 Millionen Euro – Abfindungen, Löhne und Gehälter, Folgekosten. Aber er wolle das Geld gar nicht, schreit Michael Preuß (56). Seit 40 Jahren ist er auf der Werft beschäftigt: „Und ich will Arbeit.“ „Lasst uns nicht hängen“, richtet der gelernte Maschinenschlosser mit Tränen in den Augen einen emotionalen Appell an Regierungschef Andreas Bovenschulte (SPD). Auf der Werft haben am späten Freitag Gespräche stattgefunden, wie dem Betrieb geholfen werden könnte – mit viel mehr Teilnehmern, als gedacht war.

„Ich will Arbeit, keine Abfindung“: Lloyd-Werker Michael Preuß im Gespräch mit Regierungschef Andreas Bovenschulte und Oberbürgermeister Melf Grantz.

„Ich will Arbeit, keine Abfindung“: Lloyd-Werker Michael Preuß im Gespräch mit Regierungschef Andreas Bovenschulte und Oberbürgermeister Melf Grantz.

Foto: Scheer

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben