NORD|ERLESEN

Rechter Mob in Chemnitz: Die Spur führt nach Stade

Chemnitz im August 2018: Es war eine politische Eskalation, die die sächsische Stadt zum Symbol von Fremdenfeindlichkeit werden ließ, weil der rechte Mob mit Bürgern auf die Straße ging, nachdem ein Deutscher von einem Flüchtling getötet worden war. Die Folgen des Falls erreichen jetzt den Landkreis Stade. In der Samtgemeinde Apensen wurde die Wohnung eines Verdächtigen durchsucht, der an einem Angriff auf das jüdische Lokal „Schalom“ beteiligt gewesen sein soll.

Die Fassade des jüdischen Restaurants „Schalom“, das am 27. August 2018 angegriffen wurde.

Die Fassade des jüdischen Restaurants „Schalom“, das am 27. August 2018 angegriffen wurde.

Foto: Jan Woitas/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wettbüros in Bremerhaven dürfen vorerst weitermachen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit Drogen hinterm Steuer: Hat Bremerhaven ein Problem?
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

JVA Bremerhaven: Durch dieses Projekt sollen Insassen straffrei bleiben
nach Oben