NORD|ERLESEN

Raus aus der Komfortzone

Ein blonder Schnauzbart war das Markenzeichen von Tom Horschel. Doch kurz vor seinem Wechsel zu den Fischtown Pinguins in die Deutsche Eishockey-Liga musste dieser nach fast drei Jahren weichen. „Ich hoffe ich werde nicht gleich wieder entlassen. Nicht, dass es mit ein Grund war, warum Alfred Prey mich überhaupt geholt hat“, scherzt der 22-Jährige. Denn der Teammanager ist bekanntlich auch ein Verfechter des Schnauzbartes. Doch es sind Worte, die den neuen Verteidiger perfekt charakterisieren. Aufgeschlossen, redegewand und viel Humor. Aber auch dem nötigen Ehrgeiz.

Raus aus der Komfortzone

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • 14 Tage Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Zweikampf ums Tor der Fischtown Pinguins
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Konstanz ist das große Plus
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wiedersehen mit Chad Nehring
nach Oben