NORD|ERLESEN

Planungen für Baugebiet „Ackmann“ bringt Anlieger auf die Palme

Bauplätze für Einfamilienhäuser sind in Bremerhaven rar, die Suche nach geeigneten Flächen wird immer schwieriger. Jetzt soll eine 5,8 Hektar große Fläche im Bereich Buschkämpen als Bauland erschlossen werden. Im Baugebiet „Ackmann“ wäre Platz für 45 Grundstücke. Das Projekt stellte die Stadt jetzt den Anliegern vor – und bekam Gegenwind. Nicht unbedingt wegen des Baugebiets, sondern wegen des damit gekoppelten Neubaus der Straße Buschkämpen. Denn dafür müssten die Anlieger Erschließungskosten zahlen.

Die bislang nie richtig ausgebaute Straße Buschkämpen führt zum geplanten Baugebiet Ackmann.

Die bislang nie richtig ausgebaute Straße Buschkämpen führt zum geplanten Baugebiet Ackmann.

Foto: Lothar Scheschonka


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • 14 Tage Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben