NORD|ERLESEN

Pinguins-Zugang Markus Vikingstad kehrt zu seinen Wurzeln zurück

Vater Tore beendete 2013 mit dem Meistertitel seine Karriere bei den Stavanger Oilers, ein Jahr später unterschrieb sein Sohn Markus Vikingstad bei dem norwegischen Erstligisten. Nun will der Sprössling auch in Deutschland in die Fußstapfen seines Vaters treten, der die Deutsche Eishockey-Liga zehn Spielzeiten lang aufgemischt hat und auch den Meistertitel feiern konnte. Für den 21-jährigen Neuzugang der Fischtown Pinguins ist die kommende Saison somit eine ganz besondere, denn es ist auch die Rückkehr zu seinen Wurzeln. Daher spricht der Norweger im Gespräch mit NORD|ERLESEN auch fließend deutsch.

Markus Vikingstad auf dem Eis der Eisarena Bremerhaven.

Markus Vikingstad wollte immer Eishockeyprofi werden - wie sein Vater.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Fischtown Pinguins

Niederlage verdirbt den Pinguins nicht die Laune
zur Merkliste

Cuxhaven

Mädchen vor 45 Jahren verschwunden - Mutter aus Midlum gibt nicht auf
nach Oben