NORD|ERLESEN

Operation an virtuellen Organen

Die Allgemein- und Viszeralchirurgie der Helios-Klinik Wesermarsch hat momentan gut zu tun. Allein in diesem Jahr hat es laut Chefarzt Dr. Orhan Kahraman (43) schon rund 900 Eingriffe gegeben. „Das ist für ein Haus dieser Größenordnung top“, weiß der Mediziner. 95 Prozent der Eingriffe erfolge minimalinvasiv. Dafür sind nur wenige Millimeter große Schnitte nötig. Operiert wird dann mit Endoskopen, also langen, stabartigen Instrumenten. Weil so etwas viel Geschick erfordert, hat die Klinik einen Simulator geordert, mit dem Ärzte in der chirurgischen Ausbildung üben können.

So sehen echte Instrumente aus: In einem der OP-Säle im ersten Stock der Klinik zeigt Orhan Kahraman ein Endoskop mit Mini-Fasszange.

So sehen echte Instrumente aus: In einem der OP-Säle im ersten Stock der Klinik zeigt Orhan Kahraman ein Endoskop mit Mini-Fasszange.

Foto: Timo Kühnemuth

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Elsdorferin verpasst Bronzemedaille um Haaresbreite
nach Oben