NORD|ERLESEN

Ohne fachfremde Hilfe müssten Kitas schließen

Die Kitas gehen den nächsten Schritt Richtung Normalbetrieb: Seit Montag, 22. Juni, gilt in Niedersachsen der eingeschränkte Regelbetrieb. Nun sollen alle Kinder, die einen Kitaplatz haben, auch wieder betreut werden. Die Gruppenräume und Spielplätze im Cuxland sind nach Monaten erstmals wieder gut gefüllt und wecken Erinnerungen an das lebendige Treiben vor der Corona-Zeit. Doch von echter Normalität kann nach wie vor keine Rede sein – nicht zuletzt weil viele Kindergärten auf fachfremdes Personal angewiesen sind.

Eugenie Ivanova macht einen Bundesfreiwilligendienst und war vor Corona eine zusätzliche helfende Hand für Kita-Leiterin Susanne Heinlein. Jetzt darf sie gemeinsam mit einem ausgebildeten Erzieher eine Gruppe leiten.

Eugenie Ivanova macht einen Bundesfreiwilligendienst und war vor Corona eine zusätzliche helfende Hand für Kita-Leiterin Susanne Heinlein. Jetzt darf sie gemeinsam mit einem ausgebildeten Erzieher eine Gruppe leiten.

Foto: Luise Langen

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Sechs Spieletipps für die Schultüte
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Gasmangel: Freibäder setzen fürs Heizen auf die Sonne
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Sonnenplätze in der Wesermarsch
nach Oben