NORD|ERLESEN

Neue Erdkabeltrasse für Windstrom

Stadland. Als maßgeblicher Beitrag zum Klimaschutz und zur Erreichung der für die Energiewende gesetzten Ziele soll der Anteil an erneuerbaren Energien am Stromverbrauch nachhaltig gesteigert werden. Windenergie wird dabei eine entscheidende Rolle beigemessen. Dafür sollen auch neue Landtrassen verlegt werden. Die Tennet Offshore GmbH plant für die Anbindung von zukünftigen Offshore-Windparks in der Nordsee neue Trassenkorridore für Erdkabel, die von der Küste zu Netzverknüpfungspunkten beim stillgelegten Kernkraftwerk Unterweser und in Wilhelmshaven führen.

Diese Trassen-Alternativen sind Gegenstand des Raumordnungsverfahrens. Hier die Karte für die Anbindung bis zum abgeschalteten KKU Unterweser. Vorzugsalternative der TenneT Offshore ist Alternative 1 mit Alternative 1/2b.

Diese Trassen-Alternativen sind Gegenstand des Raumordnungsverfahrens. Hier die Karte für die Anbindung bis zum abgeschalteten KKU Unterweser. Vorzugsalternative der TenneT Offshore ist Alternative 1 mit Alternative 1/2b.

Foto: Arl


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

Deutschland & Welt

Norddeutsche Länder fordern Strompreiszonen
zur Merkliste

Nordenham

EWE beantragt satte 30 Millionen Euro aus der Gasumlage
nach Oben