NORD|ERLESEN

Namenssuche für Bremerhavener Eisbären-Zwillinge startet

Zwillingsgeburten sind bei Eisbären eher die Regel als die Ausnahme. Etwas Besonderes ist es allerdings, wenn beide Tiere auch gemeinsam gesund groß werden – so wie die beiden drei Monate alten Eisbären im Zoo am Meer. Nachdem der Zoo bekanntgegeben hatte, dass es sich um zwei Bärinnen handelt, traten beide in der vergangenen Woche putzmunter vor die Presse. Jetzt folgt der nächste Meilenstein: Sie sollen einen Namen bekommen. Vom 9. März bis zum 15. März können Vorschläge in der Redaktion eingereicht werden. Mitmachen lohnt sich doppelt: Es gibt etwas zu gewinnen.

Die noch namenlosen Eisbären-Zwillinge beim Pressetermin vor einer Woche im Zoo am Meer.

Die noch namenlosen Eisbären-Zwillinge beim Pressetermin vor einer Woche im Zoo am Meer.

Foto: Lothar Scheschonka

Kapitel in diesem Artikel

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit Freudentränen vor dem Eisbärengehege
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Pfleger haben entschieden: Die Eisbären heißen Anna und Elsa
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Was Fans der Bremerhavener Eisbären-Zwillinge wissen sollten
nach Oben