NORD|ERLESEN

Nackenschmerzen? So bleibt man im Homeoffice fit

Am 24. November ist das neue Infektionsschutzgesetz in Kraft getreten und damit ist auch die Homeoffice-Pflicht zurück. Nicht das erste Mal, dass zahlreiche Arbeitnehmer den Büroplatz mit dem Küchentisch eintauschen. Und die Erfahrungen haben gezeigt: neben Vorteilen lauern auch Nachteile beim Arbeiten in den eigenen vier Wänden. Psychisch, aber auch körperlich, wobei Ersteres Beschwerden wie Rücken- oder Nackenschmerzen beeinflussen kann. Doch es gibt einfache Tipps und Tricks, um dem entgegenzuwirken.

Eine junge Frau arbeitet im Homeoffice in einem Wintergarten.

Eine junge Frau arbeitet im Homeoffice in einem Wintergarten.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • 14 Tage Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem „Wasserdetektiv“ unterwegs im Kaiserhafen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wettbüros in Bremerhaven dürfen vorerst weitermachen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Oldenburger übernimmt Burhaver Traditionsfleischerei
nach Oben