NORD|ERLESEN

Nach den Stürmen droht immer noch Gefahr in Parks und Wäldern

Jede Menge umgestürzte Bäume und Massen an Treibsel. Drei Stürme in Folge haben deutlich ihre Spuren hinterlassen. Am harmlosesten war noch das Tief „Antonia“. Der Sturm richtete in der Nacht zu Montag keine größeren Schäden an. Es gab zwar einige Einsätze, aber die Nacht sei unter dem Strich glimpflich verlaufen, hieß es bei der Feuerwehr.

Treibsel ohne Ende. Nicht nur am Weserdeich zwischen Strandhalle und Wasserstandsanzeiger wurden Massen angeschwemmt. Das Treibsel soll in den kommenden 14 Tagen abgefahren werden.

Treibsel ohne Ende. Nicht nur am Weserdeich zwischen Strandhalle und Wasserstandsanzeiger wurden Massen angeschwemmt. Das Treibsel soll in den kommenden 14 Tagen abgefahren werden.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Energiekrise macht auch vor dem Tod nicht Halt
zur Merkliste

Lokalsport Bremerhaven & Cuxland

Weser-Elbe-Cup fällt zum dritten Mal in Folge aus
nach Oben