NORD|ERLESEN

Muss Bremerhaven im Parlament Platz machen?

15 Abgeordnete aus Bremerhaven sollen derzeit die Interessen der Seestadt in der Bürgerschaft vertreten. Aber ihre Anzahl droht zu schrumpfen. Es gibt immer weniger Wahlberechtigte in Bremerhaven und immer mehr in Bremen. Das schafft eine Unwucht, die am Ende sogar dazu führen kann, dass die Wahl angefochten wird. Derzeit wird deshalb die Frage heiß diskutiert, wie man das Problem lösen kann: Schraubt man im Parlament einen Bremerhaven-Sitz ab oder fügt man weitere Sessel für zusätzliche Bremer Abgeordnete hinzu?

In der Bürgerschaft ist eine Unwucht bei der Mandatsverteilung zwischen Bremerhaven und Bremen entstanden. Entweder man schraubt im Parlament einen Bremerhaven-Sitz ab oder man fügt weitere Sessel für zusätzliche Bremer Abgeordnete hinzu.

In der Bürgerschaft ist eine Unwucht bei der Mandatsverteilung zwischen Bremerhaven und Bremen entstanden. Entweder man schraubt im Parlament einen Bremerhaven-Sitz ab oder man fügt weitere Sessel für zusätzliche Bremer Abgeordnete hinzu.

Foto: picture alliance/dpa


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben