NORD|ERLESEN

Mülldeponie Grauer Wall erhitzt die Gemüter

Sogar aus dem früheren Urteil des Oberverwaltungsgerichts zur Deponie Grauer Wall ziehen die Kontrahenten komplett gegenteilige Schlüsse. Für Umweltsenatorin Maike Schaefer (Grüne) hatte das Gericht die Rechtmäßigkeit des Planfeststellungsbeschlusses klar festgestellt, nach Ansicht des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Günther Flißikowski hat es das nicht. Die beiden kamen nicht mehr auf einen gemeinsamen Nenner.

Seit Jahren ist die Erweiterung der Deponie Grauer Wall ein Zankapfel. Der Streit wurde jetzt in der Bürgerschaft fortgesetzt. Die Umweltsenatorin sicherte zu, umstrittene Punkte wie die mangelhafte Dokumentation von Asbest-Verstößen nochmals zu überprüfen.

Seit Jahren ist die Erweiterung der Deponie Grauer Wall ein Zankapfel. Der Streit wurde jetzt in der Bürgerschaft fortgesetzt. Die Umweltsenatorin sicherte zu, umstrittene Punkte wie die mangelhafte Dokumentation von Asbest-Verstößen nochmals zu überprüfen.

Foto: Scheer

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • 14 Tage Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem „Wasserdetektiv“ unterwegs im Kaiserhafen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Klimaschutz: Was sich auf dem Dorf tun muss
nach Oben