NORD|ERLESEN

Ministerin zu Besuch: Hof in Spieka-Neufeld erhält Auszeichnung

Der „Niedersächsische Weg“ gilt als großer Wurf. Vor zwei Jahren hatte sich die Politik mit Vertretern der Landwirtschaft und Naturschützern auf ein bundesweit einmaliges Maßnahmenpaket für mehr Natur-, Arten- und Gewässerschutz geeinigt. Welche Auswirkungen dieser Weg auf den Höfen hat, darüber informiert sich Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) derzeit auf ihrer Sommertour. Der Startschuss fiel am Mittwochmorgen in Spieka-Neufeld.

Die Niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) ließ sich von Landwirt Dirk Tramsen seine norddeutschen Niederungsrinder auf dem Hof in Spieka-Neufeld zeigen.

Die Niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) ließ sich von Landwirt Dirk Tramsen seine norddeutschen Niederungsrinder auf dem Hof in Spieka-Neufeld zeigen.

Foto: Mark Schröder


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Hamburg & Schleswig-Holstein

Stiftung zu Wattenmeer: Ökologie und Ökonomie in Einklang
zur Merkliste

Panorama

Cites-Konferenz einigt sich auf Schutz für Hunderte Arten
zur Merkliste

Cuxland

Weihnachten 2022: Lichterfahrten auf der Kippe?
nach Oben