NORD|ERLESEN

Mehr Polizisten und Staatsanwälte für den Kampf gegen Drogenhändler

Der Bremer Senat will Polizei, Staatsanwaltschaft und Landgericht aufgrund der massiven Mehrarbeit durch die Vielzahl sogenannter Encrochat-Verfahren gegen Drogendealer und Waffenhändler temporär personell verstärken. Für die Polizei sind 22 Stellen, für die Staatsanwaltschaft 12 und das Landgericht 5 Stellen vorgesehen, wie aus einer Vorlage der Senatsbehörden für Inneres sowie Justiz und Verfassung hervorgeht.

Polizisten stehen vor einem Gebäude.

Die Arbeitsbelastung von Polizeibeamten wird durch die Vielzahl sogenannter Encrochat-Verfahren immer höher.

Foto: picture alliance/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben