NORD|ERLESEN

Kolumne: Das Weihnachtswunder und ein Schiff namens Engel

Der Atlantik war ruhig und der Segler hatte lange an Deck gesessen, um in den Sternenhimmel zu schauen. Eine weite Stille lag über dem Ozean vor der Küste von Florida. Am Freitagnachmittag hatte er mit seiner Motoryacht die Marina von Port Canaveral verlassen. Eigentlich plante er nur einen kurzen Törn, wie so oft, doch hatte sich dann anders entschieden. Solch ein Frieden draußen auf dem Meer, verglichen mit dem, was derzeit im Corona-Land los ist.

Der 62-jährige Bootsfahrer Stuart Bee wurde knapp 140 Kilometer vor der Küste Floridas aus dem Wasser gefischt.

Der 62-jährige Bootsfahrer Stuart Bee wurde knapp 140 Kilometer vor der Küste Floridas aus dem Wasser gefischt.

Foto: picture alliance/dpa/U.S. Coast Guard

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Corona und der kleinste gemeinsame „Wellerman“
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Szenen wie aus einem Actionfilm auf See
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Suezkanal, Helgoland und ein Tag voller Fake News
nach Oben