NORD|ERLESEN

Kino im Hafen wird zum „Cinema Paradiso“

Endlich können wieder die 20 Container gestapelt, kann die 180 Quadratmeter große Leinwand an ihnen aufgespannt werden: Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause kehrt das „Kino im Hafen“ zurück. Die Filme, die am 5. und 6. August Open Air im Schaufenster Fischereihafen laufen, feiern das lang vermisste Live-Erlebnis: „Cinema Paradiso“ und „Hugo Cabret“ sind Huldigungen ans Kino als Ort der Begegnung.

Nach zwei Jahren Zwangspause kehrt das „Kino am Hafen“ am 5. und 6. August zurück. Der erste Film, „Cinema Paradiso“, feiert die Faszination des Live-Kinos. In dem Film findet der kleine Salvatore (Salvatore Cascio) im Filmvorführer Alfredo (Philippe Noiret) einen väterlichen Freund.

Nach zwei Jahren Zwangspause kehrt das „Kino am Hafen“ am 5. und 6. August zurück. Der erste Film, „Cinema Paradiso“, feiert die Faszination des Live-Kinos. In dem Film findet der kleine Salvatore (Salvatore Cascio) im Filmvorführer Alfredo (Philippe Noiret) einen väterlichen Freund.

Foto: Cristaldi / Concorde


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Millionen Mitarbeiter für 25.000 Kubikmeter Wasser
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem „Wasserdetektiv“ unterwegs im Kaiserhafen
nach Oben