NORD|ERLESEN

Kein Feuerwerk: So dramatisch sieht es bei Comet aus

Unmoralische Angebote hat Richard Eickel einige erhalten in den vergangenen Wochen: Ob er nicht ein wenig Feuerwerk besorgen könnte, Raketen verkaufen würde oder wenigstens ein paar Knaller. Er hat abgelehnt. „Wir dürften unser Feuerwerk nicht einmal verschenken“, sagt der Geschäftsführer des Feuerwerk-Herstellers Comet. Er rechnet erneut mit Millionen-Verlusten für sein Unternehmen, und das, wo der Schaden für das ausgefallene Silvester-Feuerwerk 2020 gerade erst feststeht: 16,5 Millionen Euro Miese hat Comet da gemacht.

Blick in ein Lager mit Pappkartons.

Alles wieder zurück ins Lager: Zum zweiten Mal in Folge rechnet Comet mit Millionen-Verlusten.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben